Marsrover

aktuelle Informationen zu den künftigen Marsmissionen



August 2000: Die NASA hat sich entschlossen 2003 ein oder zwei Rover zum Mars zu schicken. Die Rover werden deutlich leistungsfähiger sein, als der legendäre Pathfinder 1997. Die Rover können bis zu 100 m am Tag zurücklegen und sind neben einem APX-Spektrometer mit einem Mikroskop, einem Mössbauerspektrometer, einem Infrarotspektrometer und natürlich mit einer leistungsfähigen Kamera ausgerüstet. Ausserdem besitzt der Rover eine Vorrichtung mit der sich die oberste Schicht der zu untersuchenden Steine entfernen lässt. Dies war ein wesentliches Problem bei der Pathfinder-Mission, da die chemische Analyse immer die feine Staubschicht auf den Steinen erfasste. Ob die NASA den zweiten, baugleichen Rover zum Mars schicken will, wird in den nächsten Monaten entschieden. Die Mission wird 2003 bis Anfang 2004 auf dem Mars stattfinden und von der europäischen Beagle 2 Sonde und dem japanischen Nozomi - Orbiter unterstützt. Im Sommer 2004 wird dann auch Cassini am Saturn eintreffen. 2004 könnte damit zu einem Schlüsseljahr der interplanetaren Raumfahrt werden...

Nachdem die beiden Raumsonden Mars Climate Orbiter und Mars Polar Lander zum Jahrtausendwechsel beide auf dem Mars zerschellt sind, hat sich die NASA zunächst eine Denkpause verordnet. Die Landeeinheit für 2001, die auf der selben Technologie wie der Polar Lander beruht (Radargestützer Abstieg, Landung mit Bremsraketen) wurde ersatzlos gestrichen. Der Orbiter für das Startfenster 2001 wird jedoch starten. Aber auch die Landeeinheit Beagle der ESA und die japanische Nozomi Sonde (Orbiter), die bereits seit 1998 im All ist, werden 2003 am Mars eintreffen.